Analyse der Sättigung mit Nähr- oder Giftstoffen
Mikro-Nährstoffanalyse

Mineralstoffe und Spurenelemente sind wie Vitamine lebenswichtige Stoffe, die täglich mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Sie sind nicht nur für Gewebe und Skelett wichtig, sondern auch für die Enzyme und Hormone, die lebensnotwendige Körperfunktionen steuern und unser seelisches Gleichgewicht stützen. Symptome wie Energiemangel, Kopfschmerzen, Entzündungen, Krämpfe, Übergewicht oder Abwehrschwächen können auf Mangel beziehungsweise Überschuss von Elementen oder auch auf vorhandenen Giftstoffen basieren.

Ein erster Schritt ist das Erkennen der Dosierung von Nähr- oder Giftstoffen, die vielfältige Auswirkungen auf Körper und Psyche haben können.

Zur Unterstützung der Diagnosen oder zur Kontrolle der Dosierung biete ich den sogenannten SO/Check an. Ohne Blutabnahme kann damit durch eine Spektralphotometrie an verschiedenen Punkten an der Hand eine Analyse der Nährstoffe im Gewebe erfolgen. Dabei werden Gewebebereiche mit Licht ausgemessen. Die gemessenen Werte werden in Relation zu fünf entscheidenden Parametern (Körpergröße, Gewicht, Geschlecht, Alter und Blutgruppe) gebracht. Die Bestimmung der Blutgruppe kann übrigens ebenfalls in der Praxis erfolgen.

Das Prinzip der Spektralfotometrie beruht auf der Tatsache, dass jede chemische Komponente Licht auf einem bestimmten Wellenlängenbereich absorbiert, aussendet oder reflektiert. Je konzentrierter die Dosis, desto mehr Licht absorbiert sie (Lambert-Beer’sches Gesetz). Für jedes Element gibt es eine sehr spezifische Wellenlänge, weswegen die Konzentrationen im Gewebe quantitativ erfasst werden können.